22.05.2023//PVM AG nimmt Aktionärsrechte bei Mister Spex SE wahr und stellt Gegenanträge zu den Tagesordnungspunkten der anstehenden Hauptversammlung

Frankfurt am Main, den 22.05.2024. Die PVM Private Values Media AG hat für die am 7. Juni 2024 geplante Hauptversammlung der Mister Spex SE, Berlin, umfangreiche Gegenanträge zu einzelnen Tagesordnungspunkten gestellt. „Der Aktienkurs bewegt sich um die Marke von 3 Euro und ist damit um fast 90% seit dem Börsengang gefallen, während die Märkte und auch die Aktien von Branchenkollegen haussieren“,  teilte der PVM-Vorstand Sascha Magsamen dazu mit. Die umfangreichen Gegenanträge sollen den Aktionären ein unabhängiges Bild zur aktuellen Situation des Unternehmens vermitteln. Die PVM setzt sich zum Ziel, für positive Veränderungen zu sorgen. Ihr Anliegen ist es, die Problemstellungen der Mister Spex SE objektiv darzustellen.

Die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft ist daran interessiert, gemeinsam mit den Aktionären der Mister Spex SE, insbesondere den größeren Anteilseignern Luxottica und Büll Familiy Office,  in einem konstruktiven Dialog eine neue Strategie für Mister Spex zu finden, damit das Unternehmen wieder nachhaltig wachsen kann.

Gegenanträge der PVM AG zur Hauptversammlung der Mister Spex SE

Der Vorstand

Ende der Mitteilung