15. Juli 2021

Philosophie

Zukunft wird aus Mut gemacht

Bäume kommen gut ohne Menschen aus, 
aber Menschen nicht ohne Bäume. 
(Peter Wohlleben, Förster)

Ein Grünes Wunder gibt es nicht ohne eigenes Zutun. Und viele Einzelbeiträge fördern das große Ganze. Die Private Values Media (PVM) AG handelt nicht nur aus einem ökonomischen Selbstverständnis heraus, sondern auch aus einem ökologischen. Im innovativen Mittelstand hat die Gesellschaft ihre Wurzeln. Die Frankfurter sind als Unternehmer, Unternehmensberater und Dienstleister für Dritte tätig und sehen sich darüber hinaus als „Mitwirkende für eine wertvollere und grünere Welt“.

Passion, Pflege und Purismus

Dazu erwirbt die PVM Weinbauflächen und Forstareale. Als passionierte Winzerin und Waldbesitzerin ist es die Intention der Firma, das Klima durch Naturerhalt und landwirtschaftliche Pflege positiv zu fördern. Die vor allem auf Deutschland, Österreich und die Schweiz ausgerichtete, unabhängige Gesellschaft kümmert sich um eine wohlbehaltene Natur, indem sie Ressourcen konserviert und schont. Auf dieser Basis können positive soziale Auswirkungen erreicht werden. Wenn wir achtsam und sorgsam mit Feld und Wald und unserer Umwelt umgehen, erhalten wir umso mehr zurück und leben gesünder, ausgeglichener und besonnener.

Wir möchten die Welt von morgen verantwortungsbewusst mit unseren Möglichkeiten mitgestalten und aktiv den Erhalt von Grünflächen fördern. Denn so Vieles spricht dafür:

Ein intakter Laubwald speichert 1000 Tonnen CO2 pro Hektar und sorgt so für Kühlung und mehr Regen. Der Wald rettet uns, indem wir ihn retten und so weit als möglich in Ruhe lassen. Waldbäume sollten wieder älter werden, denn sie lernen fortlaufend dazu und sind so in der Lage, sich optimal auch nachteiligen Umweltbedingungen, zum Beispiel Dürren, anzupassen. Im Winter wird immer für Ausgleich gesorgt, da die Bäume in dieser Jahreszeit ihren Wasserhaushalt auffüllen.

Acht geben auf unser Ökosystem

Auch auf die Temperaturen und das Klima hat der Wald großen Einfluss. Alter Laubwald kühlt die Luft im Vergleich zu Kiefernplantagen um bis zu acht Grad stärker herunter. Ein gesundes Wald-Ökosystem enthält viel Hummus, der das Aufheizen des Erdreichs verhindert. Üppige Vegetation fördert den Erhalt des fragilen Ökosystems. Waldumbau und Diversifikation tun also not.

Insofern sieht die PVM eine ihrer Aufgaben im Erhalt einer gesunden Natur. Wir erwerben bestehende Waldflächen und lassen neue Forstflächen mit dem Säen von Setzlingen entstehen. Wir erhalten und bewirtschaften Rebflächen, um das traditionelle Landschaftsbild im Rheingau und an der Nahe zu prägen und zu konservieren. Dazu investieren wir Zeit und Geld, und haben auf biodynamische Weinbau-Bewirtschaftung umgestellt. Wie viele andere Ökoweinbaubetriebe sind wir überzeugt von dieser Landwirtschaftsmethode. Ökologisches Bepflanzen statt Versiegeln steht für die PVM auf dem Programm.