31.07.2017 // Die PVM Private Values Media AG ist Streubesitzaktionär der GxP German Properties AG

Frankfurt, den 31.07.2017 – Die PVM Private Values Media AG ist Streubesitzaktionär der GxP German Properties AG. Wir sind der Auffassung, dass die Gesellschaft nicht optimal geleitet wird und die Hintergründe, die zum deutlichen Kursverfall der Aktie geführt haben, auf der Hauptversammlung aufzuarbeiten sind. Die PVM Private Values Media AG hat daher von ihren Aktionärsrechten Gebrauch gemacht  und auf der heutigen Hauptversammlung der Gesellschaft verschiedene Anträge eingebracht. So wurde ein Antrag auf Abwahl des Versammlungsleiters, Herrn Andreas Lewandowski, gestellt. Dieser wurde von den Aktionären mit überwältigender Mehrheit angenommen. Wir sind der Auffassung, dass mit der Person von Herrn Andreas Lewandowski keine unabhängige Versammlungsführung gewährleistet gewesen wäre. Durch die Wahl von Herrn Matthias Höret konnte die Versammlung sachlich und unemotional geführt ablaufen.

Im Verlauf der Versammlung haben wir nach einer Vielzahl von gestellten Fragen zur Geschäftspolitik, den Themenkomplexen Sachkapitalerhöhung und Immobilienbestand, aufgrund der zum Teil unbefriedigenden Antworten einen Antrag auf Sonderprüfung nach § 142 1 AktG gestellt, damit die Aktionäre weitere Informationen erhalten. Zum Sonderprüfer haben wir Herrn Wirtschaftsprüfer Martin Otten, WPNO Nalbach Otten Partnerschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, vorgeschlagen. Herr Otten möge in den Themenkomplexen Sachkapitalerhöhung German Investment Management Holding GmbH, Aktienkursentwicklung, Verstoß gegen das Verbot der Marktmanipulation, Falschinformation der Aktionäre und Bilanzierung die Gesellschaft prüfen. Wir konnten durch unseren Vortrag eine Vielzahl von Aktionären überzeugen, diesem Vorschlag zu folgen. Dem Antrag wurde mehrheitlich entsprochen. Wir haben damit einen Beitrag geleistet, dass die Gesellschaft transparent wird und die Aktionäre die ihnen zustehenden Informationen erhalten.